Studien der bm-orga GmbH

Trotz der seit Jahren als recht robust eingeschätzten Konjunktur in Deutschland, stehen wettbewerbsorientierte Unternehmen heute mehr denn je unter dem Druck kurzzyklischer Hochs und Tiefs, in denen ihre Produkte und Dienstleistungen am Markt nachgefragt werden. Flexibilität bei der Leistungserbringung ist deshalb von zentraler Bedeutung und die vorausschauende, bedarfsorientierte Steuerung der Ressource Personal wird unter solchen Rahmenbedingungen immer wichtiger. Zahlreiche Unternehmen setzen ihr Personal jedoch noch nicht ökonomisch ein und verschwenden somit beachtliche Potenziale. Beispiele aus der Praxis zeigen, dass sich unter Berücksichtigung erfolgskritischer Faktoren nicht nur erhebliche Kosten einsparen lassen, sondern dass auch den Anforderungen der Märkte besser begegnet werden kann.

Im Zentrum der WTA Studienreihe stehen schon seit 15 Jahren die Mitarbeiter und alle sich aus Managementsicht ergebenden Fragen zur erfolgssichernden Planung, Steuerung und Entwicklung dieser Workforce.  Aktuelle Trends und Debatten werden dabei ebenso in den Blick genommen wie die lang- und mittelfristigen Entwicklungen der zurückliegenden 15 Jahre.  

Vor welchen Herausforderungen steht das Workforce Management gegenwärtig? Wie sieht die Zukunft der Arbeitszeitgestaltung aus? Welche Auswirkungen hat der aktuelle Fachkräftemangel auf die Arbeitszeitgestaltung? Welche Erwartungen knüpfen gerade jüngere Arbeitnehmer an ihre Arbeitszeit? Was muss im Workforce Management in Zukunft beachtet werden?Welche Konsequenzen haben Unternehmen aus diesen Entwicklungen gezogen?

Sie finden Antworten auf diese Fragen in unseren Studien